Kleewidderchen

Das Hornklee-Widderchen, auch Klee-Widderchen genannt, ist ein Schmetterling aus der Familie der Widderchen. Es bildet zusammen mit dem Sumpfhornklee-Widderchen ein Artenpaar. Die Vorderflügel der Männchen haben eine schwarze Grundfarbe mit einem kräftigen bläulichen oder blaugrünlichen Schimmer und sind mit fünf Flecken gezeichnet. Fleck 3 ist dabei kleiner als Fleck 4. Die Flecke der Vorderflügel und die Hinterflügel sind kaminrot bis zinnoberrot gefärbt. Die Flecke 3 und 4 sind häufig zusammengelaufen.

    

Die Weibchen legen die Eier im Juli in einschichtigen Gelegen an der Unterseite von Blättern der Futterpflanzen oder an Pflanzen, die in unmittelbarer Nähe zu diesen wachsen ab. Die Eier sind fahlgelb. Sie fressen bis zum Spätsommer, überwintern, und setzen die Entwicklung im folgenden Jahr fort. Ende Mai sind die Raupen ausgewachsen. Noch nicht erwachsene Raupen überwintern ein zweites Mal. Sie saugen bevorzugt an blauvioletten Blüten wie beispielsweise an Acker-Witwenblume, Tauben-Skabiose, Wiesen-Flockenblume, Rispen-Flockenblume, Acker-Kratz-Distel, Knolliger Kratzdiestel und Ringdisteln. Pro Jahr entwickelt sich eine Generation. Raupen und Puppen sind gelegentlich von Raupenfliegen und Brackwespenarten parasitiert.

Quelle/Text wikipedia / Foto 1+2: Günther Waldecker, 3 Raupe wikipedia