TV-Empfehlungen

Liebe Vogel- und Naturfreunde, sehr geehrte Interessenten
Empfehlen möchten wir Ihnen, nachfolgende "Dokumentationen" sich im Fernsehen diese einmal anzuschauen. Einmal zwecks Ihrer Eigenbildung Ihres Wissens und zur Bildung Ihrer eigenen Meinung zu aktuelle Themen wie zum Beispiel: "Umwelt" oder zu unser ALLER Lebensgrundlagen, die Produktion von unseren Nahrungs- und Genussmitteln in Verbindung mit deren Erzeugungsproblematiken. 

ARTE TV im September (Dies ist nur eine kleine Auswahl von Filmen, Berichten, Dokumentationen und daher nicht abschließend)

-----------------------------------------------

Xenius - Plastik:Müll für die Ewigkeit
 
Wissensmagazin, 26 Min., Freitag, den: 06.09.2019 / um 16:40 Uhr, D 2017, ARTE F
----------------------------------------
Pracht und Prunk an der Loire: Schloss Chambord
440 Zimmer sowie 74 Treppenhäuser und mehr als 1000 Kamine beherbergt das königliche Jagdschloss Chambord. Sakralbau und Jagdsitz, mittelalterliche Festung und Renaissancepalast: Das Loire-Schloss Chambord ist nicht nur das größte der französischen Region, sondern auch das geheimnisvollste.
 
Dokumentarfilm, 91 Min., Samstag, den: 07.09.2019 um 20:15 Uhr, F 2015, ARTE F
---------------------------------------
Theos Tierwelt: Neue Arten braucht die Welt
Wie können Tiergärten dabei helfen, bedrohte Natur und seltene Spezies zu retten? Der Kölner Zoodirektor Theo Pagel forscht in Asien nach Antworten.
 
Dokureihe, 43 Min., Montag, den: 09.09.2019 um 18:30 Uhr, D 2015, WDR
-----------------------------------------------
Xenius: Die Ostsee: SOS für das europäische Meer
Warum war die Ostsee  im Sommer 2018 von großflächigen Algenteppichen überzogen? Welche Folgen hatte dies für die Natur?
 
Wissensmagazin, 26 Min., Dienstag, den: 10.09.2019 um 16:40 Uhr, D 2019, BR, Erstausstrahlung
-----------------------------------------------
Theos Tierwelt: Aus dem Zoo in die Freiheit
Können in der Natur ausgestorbene Tiere ausgewildert werden? Der Kölner Zoodirektor Theo Pagel will Tiere, die es nur noch in Zoos gibt, wieder in die Natur bringen.
 
Dokureihe, 43 Min., Mittwoch, den: 11.09.2019 um 18:30 Uhr, D 2019, WDR, Erstausstrahlung
-----------------------------------------------
Wundersame Wanderungen - Distanzflieger Distelfalter
Die Falter gehören zu den absoluten Langstreckenmeistern unter den Insekten. Der Distelfalter ist in ganz Europa verbreitet. Die gerade mal 0,25 Gramm leichten Insekten überwintern in Nordafrika. Über ihren Rückflug in den Norden, der sie bis zum Polarkreis führen kann, war lange Zeit wenig bekannt. Da im Herbst keine südwärts fliegenden Falter gesichtet wurden, lag sogar die Vermutung nahe, dass die Tiere in Nordeuropa von der einbrechenden Kälte überrascht wurden und starben. Mithilfe von Insektenradaren konnten Forscher nun erstmals auf 400 bis 500 Meter Höhe, für den Betrachter auf der Erde unsichtbar, millionenstärke Schwärme ausmachen.  
 
Dokureihe, 43 Min., Montag, den: 16.09.2019 um 18:30 Uhr, F 2018, ARTE F, Erstausstrahlung  
----------------------------------------------
Wundersame Wanderungen - Der Eleonorenfalke
Sobald die Jungen flügge sind, folgen sie ihren Eltern nach Madagaskar ins Winterquartier: eine runde 10.000 Kilometer lange Reise vom nördlichen Mittelmeer bis zum Indischen Ozean.
 
Dokureihe, 43 Min., Dienstag, den: 17.09.2019 um 18:30 Uhr, F 2018, ARTE F, Erstausstrahlung
----------------------------------------
Wundersame Wanderungen - Die Mönchsgrasmücke
Die Migrationsrouten des Singvogels stellen Wissenschaftler vor Rätseln. Jedes Jahr im Herbst ziehen Millionen von Mönchsgrasmücken bei Nacht über Europa, um zu ihren Winterquatieren zu gelangen. Wie aber orientieren sich die Vögel in der Dunkelheit? Immer mehr "Abtrünnige" verlassen ihre angestammten Routen und fliegen stattdessen gen Norden - laut Forschung ein völlig neues und untypisches Verhalten für einen Vogel der Nordhalbkugel. Was steckt dahinter?
 
Dokureihe, 43 Min., Mittwoch, den: 18.09.2019 um 18:35 Uhr, F 2018, ARTE F, Erstausstrahlung
----------------------------------------
Wundersame Wanderungen - Die Rauhautfledermaus
Während die meisten europäischen Fledermäuse in einem Unterschlupf mit angenehmen Temperaturen überwintern, ziehen einige wenige Arten fort: Die Rauhautfledermaus legt sogar über 2.000 Kilometer zurück. Warum zieht es sie in gen Süden? Und warum paart sie sich während dieser weiten Reise? Wissenschaftler haben sie auf ihrem Weg begleitet, um mehr über diese räselhafte Tierwanderung zu erfahren.
 
Dokureihe, 43 Min., Donnerstag, den: 19.09.2019 um 18:35 Uhr, F 2018, ARTE F, Erstausstrahlung
-------------------------------------------
erstellt von Günther Waldecker am 30.08.2019